Wir sind ein deutsch-französisches Künstlerpaar und freischaffend im bildhauerischen und malerischen Bereich individuell und gemeinsam tätig.
Seit 1998 entwickeln wir unter dem Namen ARTPeRo Ideen für Skulpturen im öffentlichen Raum für öffentliche und private Auftraggeber, die in engem Zusammenhang mit dem jeweiligen vorgefundenen, historischen und architektonischen Rahmen stehen. Bei der Umsetzung arbeiten wir mit Materialien wie z. B. Edelstahl, Stahl, Bronze, Holz, Beton, Stein und Glas.
Jede Skulptur ist in ihrem Ergebnis ein Unikat. Projektabhängig können Anwohner bzw. Nutzer partiell in den Realisierungsprozess einbezogen werden.
Wir übernehmen alle Prozessschritte und auf Wunsch auch die Installation.

Serge Petit

Serge Petit

Künstlerischer Werdegang

2017 Artist in Residence, Arles-sur-Tech/FR
2015/2016 Artist in Residence, Arles-sur-Techh/FR
2013 1. Preisträger ARTPeRo, Kunst am Bau Wettbewerb für den Martin Buber Campus, Berlin
2009 1. Preisträger ARTPeRo, Kunst am Bau Wettbewerb, B. Traven Schule, Berlin
seit 2008 Experimente mit Licht
seit 2002 wohnen und arbeiten in Frankreich und Deutschland
seit 1999 Fassadengestaltungen, Realisierung von Skulpturen im öffentlichen und privaten Raum für Parkanlagen, Gärten, Spielplätze und Schulhöfe
seit 1998 Gründung von ARTPeRo gemeinsam mit Gabriele Roßkamp
1992 Realisierung des symbolischen Schlüssels für die Einweihung des Gebäudes der Zeitung „Le Monde“ Paris
1990 Atelier in La Chapelle-sur-Loire/FR
1989 Studienaufenthalt in Portugal, Arbeiten in Marmor
1987 1. Preis Wettbewerb Hungarian Memorial Foundation, Vancouver
1986-1989 Studienaufenthalt in Kanada, Arbeit mit Haida-Indianer
seit 1983 Arbeit in Stahl, Kupfer und Bronze
1982 Atelier in Saumur, erste Einzelausstellung
1977-1978 Atelier im Muséum national d’Histoire naturelle, Paris
seit 1975 freischaffend tätig, Arbeiten in Granit und Schiefer

Ausstellungen / Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)

2016 Holperdorper Kunstausstellung, Lienen
2011 Prieuré des Nobis, Motreuil-Bellay/FR
2010 Deutsche Bank, Kurfürstendamm, Berlin
2008 Sparkasse des Beamtenwohnungsverein Köpenick, Berlin
2006 Graf Schwerin Forschungs-Gesellschaft, Berlin
2004 Berliner Baugenossenschaft eG, Berlin
2002 La Chapelle-sur-Loire/FR
2000 Salon de la Porte de Versailles, Paris/FR
1990 Galerie art et industrie, Paris/FR
1987 Galerie Lount’s, Vancouver/CA
1986 Galerie Salt of earth, Vancouver/CA
Centre Culturel Columbien, Vancouver/CA
1982 Candes St. Martin/FR
1980 Salon de la sculpture contemporaine, Fontenay s. Bois/FR
1979 Galerie de Arcades Paris/FR
Centre International de séjour de Paris/FR

Gabriele Roßkamp

Gabriele Roßkamp

Künstlerischer Werdegang

seit 2015 Arbeiten in Bronze
2013 1. Preisträger ARTPeRo, Kunst am Bau Wettbewerb für den Martin Buber Campus, Berlin
2009 1. Preisträger ARTPeRo, Kunst am Bau Wettbewerb, B. Traven Schule, Berlin
2001 Arbeitsstipendium der Notgemeinschaft für Deutsche Kunst
seit 2000 Arbeiten in Edelstahl
seit 1999 Fassadengestaltungen, Realisierung von Skulpturen im privaten und öffentlichen Raum für Parkanlagen, Gärten, Spielplätze und Schulhöfe
seit 1998 Gründung von ARTPeRo gemeinsam mit Serge Petit
seit 1996 freischaffend, Arbeiten in Stahl, Papier und Aluminium
1992-1996 Fachbereichsleiterin für Bildende Kunst, Wannsee-Forum e.V., Berlin
1986-1991 Studium Freie Kunst in Kassel, Diplom
1985 Werkvertrag der Künstlerförderung Berlin/West

Ausstellungen / Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)

2016 Gemeinnützige Baugenossenschaft Steglitz eG, Berlin
Holperdorper Kunstausstellung, Lienen
2012 Neues Kranzler Eck/Foyer, Kurfürstendamm, Berlin
2011 Prieuré des Nobis, Motreuil-Bellay/Frankreich
2010 Deutsche Bank, Kurfürstendamm, Berlin
2008 Sparkasse des Beamtenwohnungsverein Köpenick, Berlin
2006 Graf Schwerin Forschungs-Gesellschaft, Berlin
2004 Berliner Baugenossenschaft eG, Berlin
2003 „Zeitgenössische Kunst”, ehemalige KPM, Berlin
2002 La Chapelle sur Loire/Frankreich
2000 Salon de la Porte de Versailles, Paris/FR
1996 Kunstverein Berlin im Schloß Rheinsberg
1993 „Offen”, Galerie Saalbau Neukölln, Berlin
1991 „Skulptur im Park“, Jena
1990 „Zeitgenössische Keramik“, Offenburg/Ankauf Landesmuseum
1986 Galerie Keramik in Frankfurt a.Main
„Keramik Berlin West“, Wanderausstellung/Belgien